Die reine Erkenntnis, dass Innovation für den Erfolg und in letzter Konsequenz auch für das selbstbestimmte Überleben von Unternehmen notwendig ist, reicht alleine nicht.

Lesen Sie mehr...


Nachdem der für die eigene Organisation der am besten passende Ansatz ausgewählt wurde, stellt sich die Frage der Umsetzung. Wie schaffen wir den Weg zu diesem Zielbild? In der Praxis hat sich ein agiler Ansatz bewährt, der gleichzeitig strukturiert aufgesetzt ist. Das ist kein Widerspruch, da gerade agile Methoden – sofern diese wirklich diszipliniert gelebt werden – sehr strukturierte Vorgehensweisen sind.

Lesen Sie mehr...

Christoph Schmiedinger - borisgloger consulting


Wie gelingt die Transformation? Grundsätzlich stehen drei Wege zur Verfügung: Sie unterscheiden sich darin, wie radikal die Veränderung gestaltet wird und welche Wirkung im Unternehmen erzeugt werden soll...

Lesen Sie mehr...

Christoph Schmiedinger - borisgloger consulting


Die Digitalisierung hat alle Wirtschaftsbranchen und Industriezweige fest im Griff. Aktuelle Geschäftsmodelle verlieren an Tragfähigkeit, Kundenbedürfnisse und -erwartungen wandeln sich. Vor diesem Hintergrund werden agile Methoden und Prinzipien immer beliebter. Das hat einen guten Grund: Unternehmen in nahezu allen Branchen sind gezwungen, neue Geschäftsmodelle zu lancieren. Gleichzeitig bringen veraltete Organisationsstrukturen einen hohen Verwaltungsaufwand und lange Entscheidungszyklen mit sich, die sie ausbremsen. Es bleibt also nicht aus, dass Unternehmen fragen müssen: Wie begegnen wir diesen Herausforderungen?...

Lesen Sie mehr...

Christoph Schmiedinger - borisgloger consulting


Bremst es den Erfolg der großen Organisation oder wird es gar zum Todesurteil?

Silodenken bedeutet starkes Abteilungsdenken und auch -handeln, es hapert an der grenzenlosen Zusammenarbeit. Es wird nicht an einem Strang gezogen um an einer gemeinsamen Lösung zu arbeiten und um die gemeinsamen Unternehmensziele zu erreichen. Klingt schon erschreckend!

Lesen Sie mehr...


Innovationsmanagement in der Organisation verankern

Die interne Umsetzung und Vermarktung sind wesentlich, um das Innovationsmanagement lebendig werden zu lassen. Das definierte Innovationsmanagementsystem (IMS) muss schrittweise im Unternehmen ausgerollt und eine Innovationskultur geschaffen werden. Damit ist die Basis gebildet für die Entwicklung zu einem permanent innovativen Unternehmen.

Lesen Sie mehr...


Ein einheitliches Innovationsverständnis schaffen

Ein innovatives Unternehmen zeichnet sich durch verschiedene Kriterien aus, vor allem entwickelt es laufend neue Ideen und setzt diese erfolgreich am Markt um. Um dies zu bewerkstelligen, kann ein umfassendes Innovationsmanagementsystem (IMS) dabei helfen. Hier muss als erster Schritt ein einheitliches Innovationsverständnis geschaffen werden, indem der Begriff Innovation sowie Innovationsarten und -grade für das eigene Unternehmen definiert werden.

Lesen Sie mehr...


Chef- und hierachielose Unternehmen bringen Agilität und Flexibilität! An Beispielen wird dargestellt, wie ein cheffreies Unternehmen funktionieren kann. Dabei entstehen für die MitarbeiterInnen Eigeninitiative und Motivation. Jedes Unternehmen kann Elemente der Selbstorganisation für sich übernehmen. Es braucht aber eine geeignete Kultur, um die notwendigen Freiräume, Flexibilität, Geschwindigkeit und Initiative zu erhalten.

Lesen Sie mehr...

Lisa Langwieser


KOOPERATIONSPARTNER DER PFI