von Katharina Poppinger | 20. April 2018

Rückblick 15. Forum Innovation in Wien

 

Das 15. FORUM INNOVATION, die Jahresveranstaltung der PFI – Plattform für Innovation, fand am 18. und 19. April 2018 bei herrlichem Frühlingswetter in Wien statt. Zahlreiche hochkarätige Speaker überzeugten die TeilnehmerInnen zu den aktuellen Themen Digitalisierung, Transformation treibt Innovation, Startup & Intrapreneurship, Innovationsmodelle und Organisation sowie Blockchain.

 

Den Start machte am Mittwoch, 18. April 2018 das Innovation LAB bei Bene. Mit Workshops zu den Themen "Agile Scrum" und "Jobs-to-be-done" ging die PFI in diesem Jahr wieder neue Wege.

Beim Innovation DAY am Donnerstag, 19. April 2018 im Ankersaal der Brotfabrik stand das hochkarätige Vortragsprogramm im Zentrum. Gemeinsam mit ExpertInnen aus Praxis und Wirtschaft konnten die Top-Themen des Innovationsmanagements diskutiert werden. Die sympathische Moderation von Jens Jacobsen begleitete die TeilnehmerInnen durch diesen Tag.

Den ersten Themenblock eröffnete Dr. Bernhard Freudenthaler (SCCH Hagenberg) mit seinem Vortrag zu "Big Data, Internet of Things und Artificial Intelligence". Er zeigte was bereits machbar ist und wo die Reise hingehen wird. Bernhard A. Zimmermann (Zühlke Engineering) gab einen Einblick in holographische Lösungen zur Schaffung von Mehrwerten im industriellen Kontext.

Mit dem Thema "Best Practice Industrie 4.0 am Beispiel der Maschinenfabrik Reinhausen" begeisterte Johann Hofmann (Maschinenfabrik Reinhausen) das Publikum. Vor allem mit Zitaten wie: "Man kann nicht nur ein bisschen schwanger sein und darum kann man auch nicht nur ein bisschen digitalisieren" lockerte er seinen Vortrag auf. Anschließend stellte Christiane Krebs-Hartmann von Volkswagen die unterschiedlichen Wertevorstellungen von Europa und China gegenüber. Sind es in Europa die Werte Schutz und Sicherheit sowie die Gleichstellung von Mann und Frau so werden in China die Werte Digitale Begeisterung und der Glaube an die Technologie geschätzt.
Für das leibliche Wohlergehen sorgte in der Mittagspause Magdas Kantine, ein innovatives Sozialprojekt der Caritas.

Der Nachmittag startete mit einem Parallelprogramm. In Kooperation mit dem aws – Austria Wirtschaftsservice wurden Best Practice Talks angeboten. Unter der Moderation von Wolfgang Dietl und Johannes Sarx (Austria Wirtschaftsservice) teilten die Unternehmen ihre Erfahrungen, Best Practices und Lessons Learned von erfolgreich umgesetzten Förderprojekten mit.

Parallel dazu gab Markus Manz (tech2b) einen Einblick in Kollaboratives Innovieren von Industrie und startups. Ihre Erfahrungen zu Startup-Corporate Collaboration teilten Marion Heinzelmann (Wienerberger), Maximilian Schausberger (RBI) und Anton Schilling (Pioneers Discover). Dr. Christian Panzer (Wien Energie) sprach bei seinem Vortrag "Innovation Challenge – Intrapreneurship, Startups und ein Energieunternehmen" über ihren neuen Weg vom reinen Lieferanten zum Dienstleister und ging dabei auch auf die Herausforderungen bei der Zusammenarbeit mit startups ein.

Bei den Innovation Talks in Kooperation mit Business Upper Austria, ecoplus und Wirtschaftsagentur Wien durften die TeilnehmerInnen Kurzvorträge von Unternehmen zu aktuellen Trendthemen und Zukunftstechnologien erleben. Startups, KUs und KMUs präsentierten sich in kurzen Pitches.
Währenddessen startete auf der Hauptbühne der Vortrag von Dr. Frank Schön (Dätwyler Schweiz) über "Digitales Wissensmanagement als Basis für bereichsübergreifende Innovation".

Gerald Schinagl und Natascha Haberkorn (ÖBB BCC) gaben einen Einblick über die neu eingeführte Innovationsabteilung der ÖBB, dem ÖBB Business Competence Center. Thomas Böhm (TU Graz) referierte über das Potenzial von unternehmensinternen "Makerspaces zur Steigerung der Innovationsfähigkeit in etablierten Unternehmen".
Über "Blockchain - Abseits von Kryptowährungen" sprachen Univ.Prof. Dr. Wolfgang Klas und Univ.Prof.Dr. Stefanie Rinderle-Ma von der Universität Wien.

Mark Raben (SAP MEE) rundete den informationsreichen Innovation-Day mit "Blockchain from an enterprise perspective" ab. Als gebürtiger Niederländer lockerte Mark Raben seinen Vortrag mit dänischen Begriffen wie zB "rompslomp" anstatt des für ihn komplizierten Wortes "Bürokratie" auf. So brachte er die TeilnehmerInnen noch einmal zum Lachen und bildete den perfekten Abschluss.

Das inspirierende Ambiente der Galerie Ostlicht stellte einen festlichen Rahmen für die exklusive Abendveranstaltung der PFI die Innovation Lounge dar. Moderiert wurde die Podiumsdiskussion "War for talents – New world of work" mit Heiko Fischer (Resourceful Humans), Univ.Prof.Dr. Wolfgang H. Güttel (Johannes Kepler Universität Linz), Karl Heinz Mayer (Eaton Industrie Austria) und Rosa Riera (Siemens) von Petra Hauser (Exponential Business Hub).

Feierlich wurde in diesem Rahmen auch der 8. Young Innovators Professional Award verliehen (1. Platz Heiner Lütjen, 2. Platz Katharina Keplinger, 3. Platz Rebecca Knoblich).

Wir bedanken uns bei allen TeilnehmerInnen, ReferentInnen, PartnerInnen, Sponsoren und MitarbeiterInnen des 15. FORUM INNOVATION.

 

Fotos: (c) Weinfranz 

ABOUT

In unserem Blog finden Sie laufend Artikel rund um die Themen Innovation und Innovationsmanagement - kategorisiert nach den Bereichen unseres Innovation Excellence Models. Weiters veröffentlichen wir hier Rückblicke und Unterlagen unserer Veranstaltungen.

Herausgeber: PFI - Plattform für Innovation

Download Vortragsunterlagen

 

PFI -
Plattform für Innovation GmbH

Franz-Kollmann-Straße 4
A-3300 Amstetten

KOOPERATIONSPARTNER DER PFI