von Katharina Poppinger | 01. März 2018

Rückblick Innovationspool "Fehlerkultur" bei GMS Gourmet

Fehlerkultur – Positive Fehlerkultur als Erfolgsmotor

 

Am 28. Februar 2018 standen hochkarätige Fachvorträge und Diskussionen zum Thema Fehlerkultur, sowie Einblicke ins Unternehmen GMS Gourmet am Programm.

Gibt es Innovation ohne Scheitern und Fehler? Gilt es Fehler in Unternehmen um jeden Preis zu vermeiden? Wie wird eine funktionierende positive Fehlerkultur definiert und wie kann sie in Unternehmen etabliert werden? Wo liegen mögliche Unterschiede im Umgang mit Fehlern in verschiedenen Kulturkreisen wie beispielsweise Europa oder den USA bzw. von Großunternehmen und startups? Wie können Unternehmen bestimmte Kennzahlen und Faktoren nutzen, um Fehler einerseits zu vermeiden bzw. aus Fehlern zu lernen? 

Diese Kernfragen wurden sehr intensiv beim 59. Innovationspool bei GMS Gourmet in Wien diskutiert. Dazu lieferten die ReferentInnen einige interessante Inputs in den Fachvorträgen, die anschließend gemeinsam mit den TeilnehmerInnen diskutiert wurden. 

FH-Prof.PD Dr. Bernhard Ebersberger vom MCI Management Center Innsbruck gab zu Beginn einen Einstieg in das Thema. Fehler werden immer passieren und gehören auch zu Innovation dazu. Daher ist es wichtig früh zu scheitern, um dadurch den richtigen Lösungsweg zu finden. Oftmals ist es problematisch, wenn viel zu lange an Projekten festgehalten und der richtige Zeitpunkt für Veränderungen verpasst wird. Agile Methoden können in Entwicklungsprozessen ein effektives Mittel für die Fehlervermeidung darstellen.

Dass eine positive Fehlerkultur langfristig zur Steigerung der Unternehmensperformance führt und deshalb eine Auseinandersetzung mit dem Thema einen möglichst hohen Stellenwert haben muss, war eine der Kernaussagen im Vortrag von Dr. Christoph Mandl von der Universität Hohenheim.

Birgit Wimmer-Wurm, JKU Linz und Mitinitiatorin der Fuckup Nights in Linz zeigte Beispiele und Ansätze zur Fehlerkultur in der startup-Szene auf. Bei den Fuckup Nighs haben startups, GründerInnen aber auch Unternehmen die Möglichkeit von Fehlern anderer zu lernen.

Dazu benötigt es natürlich einen positiven und offenen Zugang. Innerhalb von Unternehmen ist dieser positive Zugang oft eine große Hürde. Im Beitrag von Daniel Fischer von der delfortgroup wurde ein möglicher Ansatz aufgezeigt, wie sich Unternehmen dem Ziel "zukünftig fehlerfrei zu arbeiten" strategisch annähern können.

Vielen Dank den TeilnehmerInnen, der Moderatorin Agnes Hofstätter, sowie natürlich den ReferentInnen und Partnern. Ein ganz besonderer Dank gilt dem gesamten Team von GMS Gourmet für die hervorragende Verpflegung und Gastfreundschaft!

 

Fotos: (c) Marc Daniel Mühlberger

ABOUT

In unserem Blog finden Sie laufend Artikel rund um die Themen Innovation und Innovationsmanagement - kategorisiert nach den Bereichen unseres Innovation Excellence Models. Weiters veröffentlichen wir hier Rückblicke und Unterlagen unserer Veranstaltungen.

Herausgeber: PFI - Plattform für Innovation

Download Vortragsunterlagen

 

PFI -
Plattform für Innovation GmbH

Franz-Kollmann-Straße 4
A-3300 Amstetten

KOOPERATIONSPARTNER DER PFI